Skip to main content

...Tag III, 14.11.2015 Lars hat Geburtstag...

...am Samstag war ausschlafen angesagt, d. h. Frühstück um 07:30h und Abfahrt zur WP 4 Lückenbacher Hohl in Reifferscheid um 08:30h. Tolles Frühstück mit Rührei und Allem, was das Herz begehrt. Ein paar gekochte Eier und Babybel wandern in die Taschen - Herr Thelen hat sich wieder selbst übertroffen.

Kurz nach 09:00h sind wir auf der ersten WP mit Zuschauerpunkten, die Lars und mir in kalter Erinnerung geblieben ist. Vor einigen Jahren standen wir hier im Schneeregen und haben uns die Finger in einem Streckenpostenwagen aufgewärmt.

Heute scheint jedoch die Sonne, eine wunderbare Herbststimmung. Wir lassen das Starterfeld an uns vorbeiziehen und saugen die Atmosphäre in uns ein...

Gegen Mittag geht es weiter zur WP 7 Südschleife in Müllenbach, ein Rundkurs, der zweimal durchfahren wird, sonst immer das Highlight der Veranstaltung.

In diesem Jahr jedoch eher das Gegenteil, zu weit sind die Zuschauer von der Strecke ausgesperrt, rund 200m von der spektakulären Kurve entfernt, da lohnt das Auspacken der Stühle nicht - Stefan sagt " das ist wie fernsehen " - in wahrsten Sinne des Wortes.

Zu allem Überfluss fängt es noch an zu regnen, leichter feiner Nieselregen, doch das Wetterradar prophezeit noch schlimmeres...

Und so starten wir durch nach Rodder zur nächsten WP 10 Waldhof II. Die freiwillige Feuerwehr hat, wie auch die Jahre zuvor, ein großes Zelt mit Grill und Kuchenbuffet aufgebaut.

Frisch gestärkt mit Bratwurst und selbstgebackenem Kuchen lassen wir das Feld ein weiteres Mal an uns vorbeieilen...

Doch der Regen wird stärker und so beschließen wir gegen 17h ins Hotel zurückzufahren. Nach ausgiebigem Zeug - und Ausrüstungspflegedienst treffen wir uns zu dritt im Hotelrestaurant zum Abendessen. Wir bekommen das gleiche Wunschmenue wie am Vorabend. Herr Thelen hat weder Mühen noch Kosten gescheut und heute ist sogar auch Eis im Haus, obwohl der gestrige Kuchen auch sehr lecker war...

Stefan hat sich nur kurz hingelegt, ist aber so tief eingeschlafen, das er erst nach dem Essen zu uns stößt.

Wir trinken auf Lars Geburtstag noch eine Flasche Sekt, doch die viele frische Luft, das gutes Essen und einige geistige Getränke lassen uns auch an diesem Abend nicht alt werden.